B Autos Betriebsanleitungen
 

Citroen C3: Geschwindigkeitsregler - Fahrbetrieb - Citroen C3 BetriebsanleitungCitroen C3: Geschwindigkeitsregler

System, das die Fahrzeuggeschwindigkeit automatisch auf dem vom Fahrer einprogrammierten Fahrwert hält, ohne dass das Gaspedal betätigt wird.

Das Einschalten des Geschwindigkeitsreglers erfolgt manuell.

Es wird eine Mindestgeschwindigkeit des Fahrzeugs von 40 km/h benötigt, sowie:

  •  mindestens das Einlegen des 3. Gangs beim Schaltgetriebe,
  •  das Schalten des Wählhebels auf Modus D oder mindestens das Einlegen des 2. Gangs im manuellen Modus M beim Automatikgetriebe.

Die Regelung bleibt bei den mit einem Schaltgetriebe und der Funktion STOP & START ausgestatteten Fahrzeugen nach einem Gangwechsel aktiv.

Die Funktion des Geschwindigkeitsreglers kann vorübergehend unterbrochen werden (Pause):

  • durch Drücken des Betätigungsschalters 4 oder des Bremspedals,
  • automatisch bei Auslösen der dynamischen Stabilitätskontrolle.
Die programmierte Geschwindigkeit wird beim Ausschalten der Zündung gelöscht.

Bedienungsschalter am Lenkrad

Bedienungsschalter am Lenkrad


  1. Anwahl des Reglers
  2. Speicherung der momentanen Fahrzeuggeschwindigkeit als Sollgeschwindigkeit oder der Verringerung des Wertes
  3. Speicherung der momentanen Fahrzeuggeschwindigkeit als Sollgeschwindigkeit oder der Erhöhung des Wertes
  4. Pause / Wiederaufnahme der Regelung
  5. Berücksichtigung der von der Erkennung der Geschwindigkeitsbegrenzung vorgeschlagenen Geschwindigkeit oder, je nach Version, Anzeige der gespeicherten Geschwindigkeitsstufen.

Für weitere Informationen zum Speichern von Geschwindigkeiten oder zur Erkennung von Geschwindigkeitsbegrenzungen siehe entsprechende Rubriken.

Anzeigen im Kombiinstrument

Anzeigen im Kombiinstrument


  1. Anzeige für Anwahl des Reglermodus
  2. Anzeige Pause / Wiederaufnahme der Regelung
  3. Programmierter Wert der Sollgeschwindigkeit
  4. Berücksichtigung der von der Erkennung der Geschwindigkeitsbegrenzung vorgeschlagenen Geschwindigkeit
Der Geschwindigkeitsregler ist eine Fahrunterstützung, die den Fahrer grundsätzlich nicht von der Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit und von seiner Aufmerksamkeit entbindet.

Aus Sicherheitsgründen empfiehlt es sich, die Füße stets in der Nähe der Pedale ruhen zu lassen.

Einschalten

Einschalten


Drehen Sie den Schalter 1 auf die Position "CRUISE", um den Modus Regler anzuwählen; die Funktion ist in Pause.


Um den Regler zu aktivieren und eine Sollgeschwindigkeit zu speichern, sobald die Fahrzeuggeschwindigkeit die Stufe erreicht, die Ihnen zusagt, drücken Sie auf die Taste 2 oder 3; die aktuelle Geschwindigkeit Ihres Fahrzeugs wird zur Sollgeschwindigkeit.

Sie können das Gaspedal loslassen.


Drücken der Taste 4 ermöglicht, die Funktion vorübergehend zu unterbrechen (Pause).


Durch erneutes Drücken der Taste 4 wird der Geschwindigkeitsregler wieder eingeschaltet (ON).


Änderung der Fahrgeschwindigkeit (Sollwert)

Der Geschwindigkeitsregler muss aktiviert sein.

Um den Wert der Fahrgeschwindigkeit von der aktuellen Fahrzeuggeschwindigkeit aus zu ändern:

  • in Schritten von +/- 1 km/h, aufeinanderfolgendes kurzes Drücken der Tasten 2 oder 3,
  • kontinuierlich, in Schritten von + oder - 5 km/h, einen anhaltenden Druck auf die Taste 2 oder 3 ausüben.
Vorsicht! Das lang anhaltende Drücken der Taste 2 oder 3 verursacht eine sehr schnelle Änderung der Geschwindigkeit Ihres Fahrzeugs.

Um den Wert der Fahrgeschwindigkeit ausgehend von der Geschwindigkeit, die von der Geschwindigkeitserkennung vorgeschlagen wurde, zu ändern:

  • die vorgeschlagene Geschwindigkeit wird im Kombiinstrument angezeigt,
  • drücken Sie ein erstes Mal auf die Taste 5; eine Meldung erscheint, um die Speicheranfrage zu bestätigen,
  • drücken Sie ein zweites Mal auf die Taste 5, um die vorgeschlagene Geschwindigkeit zu speichern.

Der Wert wird unverzüglich als neuer Richtwert im Kombiinstrument angezeigt.

Um den Wert der Fahrgeschwindigkeit mit Hilfe der eingespeicherten Geschwindigkeitsstufen und dem Touchscreen zu ändern:

  • drücken Sie auf die Taste 5, um die sechs eingespeicherten Geschwindigkeitsstufen anzuzeigen,
  • drücken Sie auf die Taste, die der ausgewählten Geschwindigkeitsstufe entspricht.

Diese Stufe wird zur neuen Fahrgeschwindigkeit.

Aus Gründen der Vorsicht wird empfohlen, eine Sollgeschwindigkeit zu nehmen, die nahe der aktuellen Fahrzeuggesschwindigkeit ist, um jegliches Beschleunigen oder starkes Abbremsen des Fahrzeugs zu vermeiden

Kurzzeitiges Überschreiten der programmierten Geschwindigkeit

Falls erforderlich (Überholmanöver, ...), ist es möglich, die programmierte Geschwindigkeit durch Drücken des Gaspedals zu überschreiten.

Der Regler wird vorübergehend deaktiviert und die programmierte Geschwindigkeit blinkt in der Anzeige.


Um zur programmierten Geschwindigkeit zurückzukehren, genügt es, das Gaspedal wieder loszulassen.

Sobald die Fahrzeuggeschwindigkeit wieder die programmierte Geschwindigkeitsstufe erreicht hat, funktioniert der Regler wieder: die Anzeige der gespeicherten Gesschwindigkeit wird wieder dauerhaft.


Bei starkem Gefälle, kann der Geschwindigkeitsregler nicht verhindern, dass das Fahrzeug die programmierte Geschwindigkeit überschreitet.

Sie können veranlasst werden zu bremsen, um das Verhalten Ihres Fahrzeugs zu beherrschen. In diesem Fall schaltet der Regler automatisch auf Pause.

Um die Funktion erneut zu aktivieren, drücken Sie bei einer Geschwindigkeit von mehr als 40 km/h auf die Taste 4.

Ausschalten

 Drehen Sie den Schalter 1 auf die Position "0": Die Anzeige der mit dem Geschwindigkeitsregler verbundenen Informationen verschwindet.

Funktionsstörung

Das Blinken der Striche weist auf eine Funktionsstörung des Geschwindigkeitsreglers hin.

Lassen Sie das System von einem Vertreter des CITROËN-Händlernetzes oder einer qualifizierte Fachwerkstatt überprüfen.


Aktivieren Sie den Geschwindigkeitsregler nur, wenn die Verkehrsbedingungen Ihnen erlauben, für eine bestimmte Zeit, mit konstanter Geschwindigkeit und unter Einbehaltung eines ausreichenden Sicherheitsabstands zu fahren.

Aktivieren Sie den Geschwindigkeitsregler nicht im städtischen Bereich, bei dichtem Verkehr, auf kurvigen oder steilen Strecken, auf rutschigen oder unebenen Fahrbahnen, bei schlechten Sichtverhältnissen (starker Regen, Nebel, Schneefall, ...).

In bestimmten Fällen kann die Sollgeschwindigkeit weder gehalten noch erreicht werden: Abschleppen, Fahrzeugladung, starke Steigung ...

 

Die Verwendung nicht zugelassener Fußmatten seitens CITROËN kann die Funktion des Geschwindigkeitsreglers beeinträchtigen.

Um jedes Blockieren des Pedalwerks zu vermeiden:

  •  Achten Sie darauf, dass die Fußmatte richtig liegt.
  •  Legen Sie niemals mehrere Fußmatten übereinander.
    Geschwindigkeitsbegrenzer
    System, das eine Überschreitung der vom Fahrer einprogrammierten Fahrzeuggeschwindigkeit verhindert. Der Geschwindigkeitsbegrenzer wird manuell eingeschaltet. Die programmierte Mindestgeschwind ...

    Einschlaf-Verhinderung
    Es wird empfohlen, eine Pause zu machen, sobald Sie erste Anzeichen von Müdigkeit empfinden oder mindestens alle zwei Stunden. Aktivierung / Deaktivierung Die Aktivierung oder Deaktivierung der F ...

    Andere Materialien:

    Rücksitze
    Rücksitz umklappen Abb. 72 Die Sitzfläche des Rücksitzes anheben Abb. 73 Entriegelungstaste der Rücksitzlehne Sitzfläche umklappen – Bauen Sie die Kopfstützen aus. – Ziehen Sie das Sitzpolster an der Vorderseite Abb. 72 1 in Pfeilrichtung nach oben. – ...

    Deckenleuchte
    1. Deckenleuchte vorn 2. Kartenleseleuchten In dieser Position schaltet sich die Deckenleuchte langsam mit zunehmender Helligkeit ein: - beim Entriegeln des Fahrzeugs, - beim Abziehen des Zündschlüssels, - beim Öffnen einer Tür, - beim Betätigen der Verriegelun ...

    Ablagefächer
    ACHTUNG ■ Nichts auf die Schalttafel legen. Abgelegte Gegenstände könnten während der Fahrt (bei Beschleunigung oder Kurvenfahrt) verrutschen oder herunterfallen und Sie vom Verkehrsgeschehen ablenken - Unfallgefahr! ■ Sicherstellen, dass während der Fahrt kein ...

    Kategorien



    © 2019 Copyright www.bautos.org