B Autos Betriebsanleitungen
 

Chevrolet Aveo: Kinderrückhaltesysteme - Sitze, Rückhaltesysteme - Chevrolet Aveo BetriebsanleitungChevrolet Aveo: Kinderrückhaltesysteme

Kindersicherheitssystem

Wir empfehlen das Kinderrückhaltesystem von GM, das speziell für das Fahrzeug ausgelegt ist.

Bei Verwendung eines Kindersicherheitssystems die folgenden Nutzungs- und Einbauanweisungen sowie die mit dem Kindersicherheitssystem mitgelieferten Anweisungen beachten.

Halten Sie immer lokale oder nationale Vorschriften ein. In manchen Ländern ist die Benutzung von Kindersicherheitssystemen auf bestimmten Sitzplätzen verboten.

Warnung Bei Verwendung eines Kindersicherheitssystems auf dem Beifahrersitz müssen die Airbag-Systeme für den Beifahrersitz deaktiviert werden, da ein Auslösen der Airbags tödliche Folgen für das Kind haben könnte.

Dies gilt insbesondere dann, wenn auf dem Beifahrersitz Kindersicherheitssysteme mit Blickrichtung nach hinten verwendet werden.

Airbag-Deaktivierung.

Airbag-Aufkleber.

Wahl des richtigen Systems Die Rücksitze sind am besten zum Befestigen eines Kindersicherheitssystems geeignet.

Kinder sollten so lange wie möglich mit Blickrichtung nach hinten im Fahrzeug befördert werden. Dies gewährleistet, dass die Wirbelsäule des Kindes, die noch schwach ausgebildet ist, bei einem Unfall weniger belastet wird.

Kinder unter 12 Jahren mit einer Körpergröße von weniger als 150 cm dürfen nur in einem für das Kind geeigneten Kindersicherheitssystem befördert werden. Geeignete Sicherheitssysteme, die die geltenden UN ECEAnforderungen erfüllen. Da eine ordnungsgemäße Position des Sicherheitsgurtes an einem Kind mit einer Körpergröße unter 150 cm nur selten möglich ist, raten wir dringend zur Verwendung eines geeigneten Kindersitzsystems, obwohl dies unter Umständen, aufgrund des Alters des Kindes gemäß der gesetzlichen Vorschriften nicht mehr erforderlich ist.

Beachten Sie örtliche Gesetze und Vorschriften zum verpflichtenden Einsatz von Kindersicherheitssystemen.

Kinder in Fahrzeugen nie tragend befördern.

Im Falle einer Kollision ist das Kind zu schwer und kann nicht gehalten werden.

Zur Beförderung von Kindern Kindersicherheitssysteme verwenden, die für das Körpergewicht des Kindes geeignet sind.

Sicherstellen, dass das einzubauende Kindersicherheitssystem mit dem Fahrzeugtyp kompatibel ist.

Sicherstellen, dass das Kindersicherheitssystem im Fahrzeug an der richtigen Stelle eingebaut wird, siehe Folgende Tabelle.

Kinder nur auf der abseits vom Verkehr liegenden Fahrzeugseite einund aussteigen lassen.

Wenn das Kindersicherheitssystem nicht in Gebrauch ist, den Sitz mit einem Sicherheitsgurt fixieren oder aus dem Fahrzeug nehmen.

Hinweis Kindersicherheitssysteme nicht bekleben und nicht mit anderen Materialien überziehen.

Nach einem Unfall muss das beanspruchte Kindersicherheitssystem ausgetauscht werden.

Darauf achten, dass Babys und Kinder auf den Rücksitzen mit Kindersicherheitssystemen untergebracht werden.

Bis Kinder den Sicherheitsgurt benutzen können, ein für das Alter geeignetes Kinderrückhaltesystem wählen und darauf achten, dass es verwendet wird. Die Anweisungen zu den jeweiligen Kindersicherheitssystemen beachten.

Befestigungsplätze des Kindersicherheitssystems

Zulässige Möglichkeiten der Befestigung eines Kindersicherheitssystems

Zulässige Möglichkeiten der Befestigung eines Kindersicherheitssystems


1 = Bei der Sicherung eines Kindersicherheitssystem mit einem Dreipunkt-Sicherheitsgurt darauf achten, dass der Fahrzeug- Sicherheitsgurt am oberen Umlenkpunkt nach vorne verläuft.

U = Universaltauglich in Verbindung mit Dreipunkt-Sicherheitsgurt.

X = Kein Kindersicherheitssystem in dieser Gewichtsklasse zulässig.

Zulässige Möglichkeiten der Befestigung eines ISOFIX Kindersicherheitssystems

Zulässige Möglichkeiten der Befestigung eines ISOFIX Kindersicherheitssystems


1) Beifahrersitz ganz nach vorn bzw. soweit nach vorn schieben, bis es keine Behinderung zwischen dem Kindersicherheitssystem und der Rückenlehne des Vordersitzes gibt.

IL = Geeignet für bestimmte ISOFIX Sicherheitssysteme der Kategorien "fahrzeugspezifisch", "eingeschränkt" oder "halbuniversal".

Das ISOFIX Sicherheitssystem muss für den jeweiligen Fahrzeugtyp zugelassen sein.

IUF = Geeignet für ISOFIX Kindersicherheitssysteme der Kategorie "universal" mit Blickrichtung nach vorn, die für die Verwendung in dieser Gewichtsklasse zugelassen sind.

X = Kein ISOFIX Kindersicherheitssystem in dieser Gewichtsklasse zugelassen.

ISOFIX Größenklasse und Sitzbeschaffenheit

A - ISO/F3 = Kindersicherheitssystem mit Blickrichtung nach vorne für Kinder mit maximaler Größe in der Gewichtsklasse 9 bis 18 kg.

B - ISO/F2 = Kindersicherheitssystem mit Blickrichtung nach vorne für kleinere Kinder in der Gewichtsklasse 9 bis 18 kg.

B1 - ISO/F2X = Kindersicherheitssystem mit Blickrichtung nach vorne für kleinere Kinder in der Gewichtsklasse 9 bis 18 kg.

C - ISO/R3 = Kindersicherheitssystem mit Blickrichtung nach hinten für Kinder mit maximaler Größe in der Gewichtsklasse von bis zu 18 kg.

D - ISO/R2 = Kindersicherheitssystem mit Blickrichtung nach hinten für kleinere Kinder der Gewichtsklasse von bis zu 18 kg.

E - ISO/R1 = Kindersicherheitssystem mit Blickrichtung nach hinten für kleinere Kinder der Gewichtsklasse von bis zu 13 kg.

ISOFIX Kindersicherheitssysteme

ISOFIX Kindersicherheitssysteme


Früher wurden Kinderrückhaltesysteme mit Sicherheitsgurten am Fahrzeugsitz befestigt. Das führte dazu, dass Kinderrückhaltesysteme oft nicht korrekt oder zu locker befestigt wurden, um Ihr Kind effektiv zu schützen.

Ihr Fahrzeug verfügt nun über untere ISOFIX-Befestigungen auf den zwei äußeren Rücksitzen und Top-Tether- Befestigungen hinten auf dem Rücksitz (Stufenheck: hinten auf der Kopfstütze; Schrägheck: hinten auf der Rückenlehne), um Kindersitze an den Rücksitzen zu befestigen.

Zum Einbau eines Kinderrückhaltesystems mit unteren ISOFIX- sowie Top-Tether-Befestigungen befolgen Sie die Anweisungen in der Gebrauchsanleitung Ihres Kinderrückhaltesystems.

Nehmen Sie sich bitte Zeit, um alle Anweisungen auf den nachfolgenden Seiten sowie die Ihrem Kinderrückhaltesystem beigelegten Anweisungen sorgfältig zu lesen und zu befolgen.

Die Sicherheit Ihres Kindes hängt davon ab! Bei Fragen oder Zweifeln, ob Sie das Kinderrückhaltesystem richtig eingebaut haben, wenden Sie sich an den Hersteller des Kinderrückhaltesystems.

Wenn Sie weiterhin Schwierigkeiten mit dem Einbau des Kinderrückhaltesystems in Ihr Fahrzeug haben, wenden Sie sich an Ihre Vertragswerkstatt.

Einbau von ISOFIX-Kindersicherheitssystemen:

1. Wählen Sie eine der äußeren hinteren Sitzpositionen für die Befestigung des Kinderrückhaltesystems aus.

ISOFIX Kindersicherheitssysteme


2. Lokalisieren Sie die beiden unteren Ankerpositionen. Die Position der einzelnen unteren Befestigungen ist durch eine kreisförmige Markierung auf dem unteren Rand der Rücksitzlehne gekennzeichnet.

3. Darauf achten, dass sich an den unteren Befestigungen keine Fremdkörper wie z. B. Gurtschlösser oder Sicherheitsgurte befinden. Solche Fremdkörper können verhindern, dass das Kinderrückhaltesystem richtig an den Befestigungen einrastet.

4. Richten Sie das Kinderrückhaltesystem auf dem Sitz über den zwei unteren Ankern aus und befestigen Sie es gemäß den dem Kinderrückhaltesystem beiliegenden Anweisungen an den Ankern.

5. Verstellen und straffen Sie das Kinderrückhaltesystem entsprechend der Anweisungen, die dem Kinderrückhaltesystem beigelegt sind.

Achtung Nicht verwendete Kinderrückhaltesysteme können nach vorne geschleudert werden.

Entfernen Sie nicht verwendete Kinderrückhaltesysteme oder befestigen Sie diese mit dem Sicherheitsgurt.

Hinweis Sicherheitsgurte oder Kinderrückhaltesysteme können sehr heiß werden, wenn sie in einem geschlossenen Fahrzeug belassen werden.

Prüfen Sie das Sitzpolster und die Schlösser, bevor Sie ein Kind in das System setzen.

Warnung Alle ISOFIX unteren und oberen Halterverankerungen dürfen nur für den bestimmungsgemäßen Gebrauch verwendet werden.

Die ISOFIX unteren und oberen Halterverankerungen dienen nur zur Befestigung von Kinderrückhaltesystemen mit unteren und oberen Verankerungsbefestigungen.

Verwenden Sie die ISOFIX unteren und oberen Halterverankerungen nicht für Erwachsenensicherheitsgurte, Gurte oder andere Zubehörteile in Ihrem Fahrzeug.

Die Verwendung der ISOFIX unteren und oberen Halterverankerungen für Erwachsenensicherheitsgurte, Gurte oder andere Gegenstände oder Ausstattungsteile in Ihrem Fahrzeug bietet keinen ausreichenden Schutz bei einem Unfall und kann zu ggf. tödlichen Verletzungen führen.

 

Warnung Im Vordersitz befestigte Kinderrückhaltesysteme können ggf.

tödliche Verletzungen hervorrufen.

Befestigen Sie ein Reboard-Kinderrückhaltesystem niemals im Vordersitz eines Fahrzeugs, das mit einem Beifahrer-Airbag ausgestattet ist. Wird der Beifahrer-Airbag ausgelöst, kann ein Kind in einem Reboard- Kinderrückhaltesystem schwere Verletzungen erleiden.

Ein Reboard-Kinderrückhaltesystem ist auf dem Rücksitz zu befestigen.

Ein Kinderrückhaltesystem in Fahrtrichtung sollte wenn möglich auf dem Rücksitz befestigt werden.

Bei Befestigung auf dem Beifahrersitz muss der Sitz so weit wie möglich nach hinten geschoben werden.

 

Achtung Reboard-Kinderrückhaltesysteme in voller Größe sind für den Einbau u. U. nicht geeignet. Konsultieren Sie hinsichtlich geeigneter Kinderrückhaltesysteme Ihren Händler.

Einbau von Kinderrückhaltesystemen mit ISOFIX für untere und obere Halterverankerung.

Top-Tether Befestigungsösen

Top-Tether Befestigungsösen


<Stufenheck>

Top-Tether Befestigungsösen


<Schrägheck>

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Top-Tether-Befestigungen zugänglich zu machen:

  1. Die Top-Tether-Befestigung freilegen und etwaige Fremdkörper entfernen. Stufenheck: Abdeckung öffnen und Befestigung nach oben ziehen. Schrägheck: Laderaumabdeckung ausbauen.
  2. Den Clip vom Halteband des Kinderrückhaltesystems an der Top-Tether-Befestigung anbringen und darauf achten, dass das Halteband nicht verdreht ist.

    Ist in der gewählten Sitzposition eine einstellbare Kopfstütze vorhanden oder wird ein doppeltes Halteband verwendet, führen Sie das Halteband um die Kopfstütze herum.

    Ist in der gewählten Sitzposition ein einstellbare vorhanden oder wird ein einfaches Halteband verwendet, heben Sie die Kopfstütze an und führen das Halteband unter der Kopfstütze und zwischen den Kopfstützenrohren hindurch.

  3. Ziehen Sie den Haltergurt des Kinderrückhaltesystems gemäß den Hinweisen zum Kinderrückhaltesystem fest.
  4. Drücken und ziehen Sie das Kinderrückhaltesystem vor und zurück, nachdem Sie es installiert haben, um sicher zu gehen, dass es richtig befestigt wurde

Top-Tether Befestigungsösen


<Stufenheck>

Top-Tether Befestigungsösen


<Schrägheck>

Warnung Der Clip des Haltergurts des Kinderrückhaltesystems muss ordnungsgemäß an der oberen Halterverankerung befestigt sein.

Eine falsche Befestigung kann den Haltergurt und die obere Halterverankerung wirkungslos machen.

    Airbag-System
    Das Airbag-System besteht aus mehreren einzelnen Systemen. Wenn die Airbags auslösen, werden sie innerhalb von Millisekunden aufgeblasen. Die Luft entweicht ebenso schnell, so dass dies währen ...

    Stauraum
    ...

    Andere Materialien:

    Elektrische Außenspiegel
    Elektrische Außenspiegel A Linker Spiegel B Ausschalttaste C Rechter Spiegel Spiegeleinstellung Elektrisch einklappbare Außenspiegel Automatisches Ein- und Ausklappen Beachte:Wurden die Außenspiegel über den Schalter - manuelles Einklappen eingeklappt, können ...

    Codierte Schlüssel
    Beachte: Schlüssel nicht durch Metallgegenstände abschirmen. Dadurch kann verhindert werden, dass der Empfänger den Schlüssel als gültigen Schlüssel erkennt. Beachte:Wenn Sie einen Schlüssel verlieren, lassen Sie alle restlichen Schlüssel löschen und ...

    Bedienung der Kupplung (ausstattungsabhängig)
    Das Kupplungspedal sollte ganz durchgetreten werden, bevor Sie den Motor anlassen. Der Motor kann nicht ohne Treten des Bremspedals gestartet werden. - Schalten Die Kupplungspedale langsam freigeben. Während der Fahrt muss das Kupplungspedal losgelassen werden. ANMERKUNG Zur ...

    Kategorien



    © 2019 Copyright www.bautos.org