B Autos Betriebsanleitungen
 

Toyota Yaris: PCS (Pre-Crash-
Sicherheitssystem) - Toyota Safety Sense - Fahren - Toyota Yaris Hybrid BetriebsanleitungToyota Yaris: PCS (Pre-Crash- Sicherheitssystem)

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem nutzt den Frontsensor für die Erkennung von Fahrzeugen, die sich vor Ihrem Fahrzeug befinden. Wenn das System eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstoßes mit einem Fahrzeug erkennt, wird der Fahrer durch eine Warnung aufgefordert, Gegenmaßnahmen zu ergreifen, und der potenzielle Bremsdruck wird erhöht, um den Fahrer bei der Vermeidung eines Zusammenstoßes zu unterstützen.

Wenn das System feststellt, dass die Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstoßes mit einem Fahrzeug extrem hoch ist, werden die Bremsen automatisch betätigt, um den Zusammenstoß zu vermeiden oder die Wucht des Aufpralls zu verringern.

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem lässt sich deaktivieren/aktivieren und der Warnzeitpunkt kann geändert werden.

Pre-Crash-Warnung

Wenn das System eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstoßes erkennt, ertönt ein Summer und die PCS-Kontrollleuchte blinkt, um den Fahrer aufzufordern, Gegenmaßnahmen einzuleiten.

Pre-Crash-Warnung


Pre-Crash-Bremsassistent

Wenn das System eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstoßes mit einem Fahrzeug erkennt, wendet das System eine größere Bremskraft an, je nachdem, wie stark das Bremspedal durchgetreten wird.

Pre-Crash-Bremsfunktion

Wenn das System eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstoßes mit einem Fahrzeug erkennt, warnt das System den Fahrer. Wenn das System feststellt, dass die Wahrscheinlichkeit eines Zusammenstoßes extrem hoch ist, werden die Bremsen automatisch betätigt, um den Aufprall zu vermeiden oder die Aufprallgeschwindigkeit zu verringern.

WARNUNG

■ Einschränkungen des Pre-Crash-Sicherheitssystems

  • Der Fahrer trägt die alleinige Verantwortung für die Fahrsicherheit. Fahren Sie immer sicher und beobachten Sie aufmerksam die umgebenden Bereiche des Fahrzeugs.

    Verwenden Sie das Pre-Crash-Sicherheitssystem niemals als Ersatz für die normale Bremsenbetätigung. Dieses System kann nicht in allen Situationen Kollisionen verhindern oder Schäden und Verletzungen durch Kollisionen reduzieren.Verlassen Sie sich nicht zu stark auf das System. Andernfalls können Unfälle mit lebensgefährlichen bzw. tödlichen Verletzungen die Folge sein.

  • Zwar ist dieses System für die Vermeidung und die Minimierung der Folgen von Kollisionen konzipiert, die Wirksamkeit kann aber in Abhängigkeit von den konkreten Bedingungen unterschiedlich sein. Daher kann das System unter Umständen nicht immer dieselbe Effizienz ereichen.

    Lesen Sie die folgenden Bedingungen sorgfältig durch. Verlassen Sie sich nicht zu stark auf das System und fahren Sie immer vorsichtig.

  • Bedingungen, unter denen das System aktiv ist, auch wenn keine Kollisionsgefahr besteht
  • Bedingungen, unter denen das System unter Umständen nicht ordnungsgemäß arbeitet
  • Versuchen Sie nicht, die Funktion des Pre-Crash-Sicherheitssystems selbst zu testen, da das System nicht ordnungsgemäß funktionieren kann, was unter Umständen zu einem Unfall führt.

■ Pre-Crash-Bremsfunktion

  • Die Pre-Crash-Bremsfunktion funktioniert unter Umständen nicht, wenn der Fahrer bestimmte Bedienvorgänge durchführt. Wenn das Gaspedal stark durchgedrückt oder das Lenkrad gedreht wird, kann das System diese Aktion als Ausweichmanöver interpretieren, wodurch die Pre-Crash-Bremsfunktion unter Umständen nicht aktiviert wird.
  • In bestimmten Situationen wird die Pre-Crash-Bremsfunktion unter Umständen deaktiviert, wenn das Gaspedal stark durchgedrückt oder das Lenkrad gedreht wird und das System diese Aktion als Ausweichmanöver interpretiert.
  • Es wird eine große Bremskraft angewandt, während die Pre-Crash-Bremsfunktion in Betrieb ist. Da nach einem Fahrzeugstillstand von 2 Minuten, der durch die Pre- Crash-Bremsfunktion ausgelöst wurde, der Betrieb der Pre-Crash-Bremsfunktion angehalten wird, sollte der Fahrer gegebenenfalls das Bremspedal betätigen.
  • Wenn das Bremspedal betätigt wird, kann das System feststellen, dass der Fahrer Ausweichmaßnahmen ergreift, und den Eingriffzeitpunkt der Pre-Crash- Bremsfunktion bei Bedarf verzögern.

 

WARNUNG

  • Während der Fahrt, beispielsweise beim Überqueren eines Bahnübergangs, kann das System unter Umständen eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Kollision mit einem Objekt, wie z. B. mit einer Bahnschranke, erkennen und die Pre-Crash- Bremsfunktion auslösen.

    Um das Fahrzeug in einem Notfall zu bewegen, wenn z. B. das System an einem Bahnübergang eingreift, führen Sie die folgenden Schritte durch und ergreifen Sie die erforderlichen Maßnahmen, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten.

  • Wenn das Fahrzeug angehalten wurde, betätigen Sie das Gaspedal.
  • Wenn das Fahrzeug die Geschwindigkeit verringert, betätigen Sie das Gaspedal mit voller Kraft.
  • Deaktivieren Sie das Pre-Crash-Sicherheitssystem.

■ Situationen, in denen das Pre-Crash-Sicherheitssystem deaktiviert werden sollte

Deaktivieren Sie in den folgenden Situationen das System, da es möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktioniert, was zu einem Unfall mit schweren oder tödlichen Verletzungen führen kann:

  • Wenn das Fahrzeug abgeschleppt wird
  • Wenn Ihr Fahrzeug ein anderes Fahrzeug abschleppt
  • Beim Transport des Fahrzeugs per Lkw, Boot, Zug oder ähnlichen Transportmitteln
  • Wenn das Fahrzeug angehoben und das Hybridsystem eingeschaltet ist und die Räder sich frei drehen können
  • Bei der Inspektion des Fahrzeugs mit einem Trommeltester, wie z. B. einem Rollenprüfstand oder einem Tachometertester, oder bei der Verwendung einer Auswuchtmaschine
  • Wenn das Fahrzeug nicht stabil gefahren werden kann, wie z. B. nach einem Unfall oder einer Funktionsstörung
  • Wenn das Fahrzeug sportlich gefahren oder im Gelände bewegt wird
  • Wenn sich die Reifen in einem schlechten Zustand befinden und ihre Leistung nicht zufriedenstellend ist 
  • Wenn Reifen mit einer von den Spezifikationen abweichenden Größe montiert sind
  • Wenn Schneeketten montiert sind
  • Wenn ein Notrad oder ein Notfall-Reparatur-Kit für Reifen verwendet wird

Ändern der Einstellungen des Pre-Crash-Sicherheitssystems

■ Aktivieren/Deaktivieren des Pre-Crash-Sicherheitssystems

Drücken Sie den PCS-Schalter 3 Sekunden oder länger.

Die PCS-Warnleuchte leuchtet auf und in der Multi-Informationsanzeige wird eine Meldung angezeigt, wenn das System ausgeschaltet wird.

Drücken Sie den PCS-Schalter erneut, um das System zu aktivieren.

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem wird bei jedem Start des Hybridsystems aktiviert.

Ändern der Einstellungen des Pre-Crash-Sicherheitssystems


■ Ändern des Warnzeitpunkts des Pre-Crash-Systems

Drücken Sie den PCS-Schalter, um die PCS-Kontrollleuchte einzuschalten und den aktuellen Warnzeitpunkt in der Multi-Informationsanzeige anzuzeigen.

Bei jedem Drücken des PCS-Schalters im angezeigten Zustand ändert sich der Warnzeitpunkt wie folgt: Wenn die Einstellung für den Eingriffzeitpunkt geändert wurde, wird diese Einstellung beim nächsten Start des Hybridsystems beibehalten.

  1. Weit
    Die Warnung wird früher als in der Standardeinstellung angezeigt.
  2. Mittel
    Das ist die Standardeinstellung.
  3. Nah

Ändern der Einstellungen des Pre-Crash-Sicherheitssystems


■ Betriebsbedingungen

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem ist aktiviert und erkennt, dass eine hohe Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstoßes mit einem Fahrzeug besteht.

Alle Funktionen sind bei den folgenden Geschwindigkeiten verfügbar:

  • Pre-Crash-Warnung:
    - Die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt ca. 15 bis 140 km/h.

    - Die relative Geschwindigkeit zwischen Ihrem Fahrzeug und einem vorausfahrenden Fahrzeug ist ca. 15 km/h oder höher.

  • Pre-Crash-Bremsassistent: - Die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt ca. 30 bis 80 km/h.

    - Die relative Geschwindigkeit zwischen Ihrem Fahrzeug und einem vorausfahrenden Fahrzeug ist ca. 30 km/h oder höher.

  • Pre-Crash-Bremsfunktion: - Die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt ca. 10 bis 80 km/h.

    - Die relative Geschwindigkeit zwischen Ihrem Fahrzeug und einem vorausfahrenden Fahrzeug ist ca. 10 km/h oder höher.

    Das System funktioniert in den folgenden Situationen unter Umständen nicht:

  • Wenn eine Batterieklemme getrennt und wiederverbunden wird und das Fahrzeug über einen bestimmten Zeitraum nicht gefahren wurde
  • Der Schalthebel steht auf R
  • Wenn das VSC deaktiviert wurde (nur die Pre-Crash-Warnfunktion ist betriebsbereit)

■ Deaktivieren der Pre-Crash-Bremsfunktion

  • Wenn in einer der folgenden Situationen die Pre-Crash-Bremsfunktion aktiv ist, wird sie deaktiviert:
    - Das Gaspedal wird stark durchgedrückt.

    - Das Lenkrad wird stark oder abrupt gedreht.

  • Wenn das Fahrzeug durch die Pre-Crash-Bremsfunktion angehalten wurde, wird die Pre-Crash-Bremsfunktion ca. 2 Sekunden nach Erreichen des Fahrzeugstillstands deaktiviert.

■ Bedingungen, unter denen das System aktiv ist, auch wenn keine Kollisionsgefahr besteht

  • In manchen Situationen, wie z. B. im folgenden Fall, erkennt das System möglicherweise die Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstoßes und greift ein
  • Beim Passieren eines stehenden Fahrzeugs auf der Gegenfahrbahn, das rechts/ links abbiegen möchte

  • Beim Passieren eines entgegenkommenden Fahrzeugs beim Links- oder Rechtsabbiegen

  • Beim Fahren auf einer Straße, auf der sich die relative Position zum vorausfahrenden Fahrzeug ändern kann, wie z. B. auf einer kurvigen Straße

  • Beim schnellen Auffahren auf ein vorausfahrendes Fahrzeug

  • Wenn die Fahrzeugfront angehoben oder abgesenkt ist, wie z. B. bei unebenen oder welligen Straßenbelägen
  • Beim Passieren eines Fahrzeugs oder baulichen Objekts mit einem extrem geringen Abstand

  • Wenn sich am Anfang einer Kurve ein Fahrzeug oder Objekt befindet

  • Beim Fahren auf einem engen Pfad entlang eines baulichen Objekts, wie z. B. in einem Tunnel oder auf einer Eisenbrücke
  • Wenn sich auf der Straßenoberfläche oder neben der Straße ein reflektierendes Objekt (Schachtdeckel, Stahlplatte usw.), Stufen, Senken oder Erhebungen befinden

  • Wenn sich ein bauliches Objekt mit niedriger Höhe über der Straße befindet (niedrige Decke, Verkehrszeichen usw.)

  • Wenn sich ein bauliches Objekt (Überführung, Verkehrszeichen, Werbetafel, Straßenlampe usw.) am Ende einer Bergaufstrecke befindet

  • Beim schnellen Heranfahren an eine elektrische Mautschranke, an eine Parkschranke oder an ein anderes Hindernis, das sich öffnet und schließt

  • Beim Verwenden einer automatischen Autowaschanlage
  • Beim Annähern an ein niedrig hängendes Objekt, das mit dem Fahrzeug in Berührung kommen kann, wie z. B. ein Banner, Äste eines Baums oder dichtes Gras

  • Wenn Wasser, Schnee, Schmutz usw. vom vorausfahrenden Fahrzeug aufgeschleudert wird und auf das Fahrzeug trifft

  • Beim Fahren durch Dampf oder Rauch

  • Wenn sich Muster oder Bilder auf der Straße oder auf einer Wand befinden, die mit einem Fahrzeug verwechselt werden können
  • Wenn der vordere Teil des Fahrzeugs höher oder tiefer steht

  • Wenn der Sensor durch einen starken Stoß o.ä. falsch ausgerichtet ist

  • Wenn das Fahrzeug an einem Ort abgestellt wird, an dem sich in Höhe des Frontsensors ein niedrig hängendes Objekt befindet

  • Wenn die Frontscheibe mit Regentropfen usw. bedeckt ist

■ Situationen, in denen das System unter Umständen nicht ordnungsgemäß arbeitet

  • In manchen Situationen, wie z. B. in den folgenden Fällen, wird ein Fahrzeug unter Umständen nicht vom Frontsensor erkannt, wodurch das System nicht ordnungsgemäß funktioniert:
  • Wenn sich ein entgegenkommendes Fahrzeug Ihrem Fahrzeug nähert
  • Wenn Sie sich der Seite oder Front eines Fahrzeugs nähern
  • Wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug einen kleinen Heckbereich hat, wie z. B. ein unbeladener Lkw
  • Wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug einen niedrigen Heckbereich hat, wie z. B. ein Tieflader

  • Wenn die Ladung eines vorausfahrenden Fahrzeugs über die hintere Stoßstange hinausragt
  • Wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug eine extrem große Bodenfreiheit hat

  • Wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug eine ungewöhnliche Form hat, wie z. B. ein Traktor oder ein Seitenwagen
  • Wenn die Sonne oder anderes Licht direkt auf ein vorausfahrendes Fahrzeug trifft
  • Wenn ein Fahrzeug vor Ihrem Fahrzeug einschert oder seitlich neben einem Fahrzeug auftaucht

  • Wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug ein abruptes Fahrmanöver durchführt (wie z. B. plötzliche Ausweichmanöver oder Beschleunigungs- und Abbremsvorgänge)
  • Beim plötzlichen Einscheren hinter einem vorausfahrenden Fahrzeug
  • Wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug nicht direkt vor Ihrem Fahrzeug fährt

  • Beim Fahren bei schlechten Wetterbedingungen, z. B. bei starken Regenfällen, dichtem Nebel, Schneefall oder Sandstürmen

  • Wenn Wasser, Schnee, Schmutz usw. vom vorausfahrenden Fahrzeug aufgeschleudert wird und auf das Fahrzeug trifft
  • Beim Fahren durch Dampf oder Rauch, der die Sicht auf die vorausfahrenden Fahrzeuge behindern kann
  • Beim Fahren in einem Bereich, in dem sich die Umgebungshelligkeit plötzlich ändert, wie z. B. am Anfang und Ende eines Tunnels
  • Wenn grelles Licht, wie z. B. von der Sonne oder von den Scheinwerfern des Gegenverkehrs, direkt auf den Frontsensor trifft

  • Beim Fahren bei dunklen Umgebungsbedingungen, wie z. B. in der Morgen- oder Abenddämmerung oder bei Nacht oder in einem Tunnel

  • Beim Fahren in einer Kurve und für einen bestimmten Zeitraum nach dem Durchfahren einer Kurve
  • Wenn Ihr Fahrzeug ins Schlingern gerät

  • Wenn der vordere Teil des Fahrzeugs höher oder tiefer steht

  • Wenn die Räder falsch ausgerichtet sind
  • Wenn ein Wischerblatt den Frontsensor blockiert
  • Das Fahrzeug schwankt.
  • Das Fahrzeug wird mit extrem hohen Geschwindigkeiten bewegt.
  • Beim Fahren auf Straßen mit scharfen Kurven oder auf unebenen Fahrbahnen
  • Wenn ein vorausfahrendes Fahrzeug Laserstrahlen schlecht reflektiert
  • Wenn der Sensor durch einen starken Stoß o.ä. falsch ausgerichtet ist

  • In manchen Situationen, wie z. B. in den folgenden Fällen, kann nicht genügend Bremskraft erreicht werden, wodurch das System nicht ordnungsgemäß funktionieren kann:
  • Wenn die Bremswirkung nicht im vollen Umfang vorhanden ist, wie z. B. bei extrem kalten, heißen oder feuchten Bremsbelägen
  • Wenn das Fahrzeug nicht ordnungsgemäß gewartet wird (stark abgenutzte Bremsen oder Reifen, falscher Reifenfülldruck usw.)
  • Wenn das Fahrzeug auf Schotterpisten oder anderen rutschigen Untergründen bewegt wird

■ Wenn die PCS-Warnleuchte blinkt oder leuchtet

Das Pre-Crash-Sicherheitssystem kann vorübergehend nicht verfügbar sein oder es liegt eine Störung im System vor.

  • In den folgenden Situationen wird die Warnleuchte ausgeschaltet und das System nimmt den Betrieb auf, wenn die normalen Betriebsbedingungen wiederhergestellt sind:
  • Wenn der umgebende Bereich des Frontsensors heiß ist, z. B. beim Parken des Fahrzeugs in der Sonne
  • Wenn die Frontscheibe beschlagen oder mit Kondenswasser oder Eis bedeckt ist
  • Wenn der Frontsensor oder der Bereich um den Sensor kalt ist, wie z. B. in extrem kalten Umgebungen
  • Wenn der Bereich vor dem Frontsensor blockiert ist, z. B. bei geöffneter Motorhaube
  • Wenn die PCS-Warnleuchte dauerhaft blinkt oder leuchtet, liegt möglicherweise eine Störung im System vor. Lassen Sie das Fahrzeug umgehend von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einem anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb überprüfen.

■ Wenn das VSC deaktiviert wurde

  • Wenn TRC und VSC deaktiviert sind, werden der Pre-Crash-Bremsassistent und die Pre-Crash-Bremsfunktionen ebenfalls deaktiviert. Die Pre-Crash- Warnfunktion ist jedoch weiterhin in Betrieb.
  • Die PCS-Warnleuchte leuchtet.
    Toyota Safety Sense
    Das Toyota Safety Sense-System umfasst die folgenden Fahrerassistenzsysteme und trägt zu einem sicheren und komfortablen Fahrerlebnis bei: PCS (Pre-Crash- Sicherheitssystem) LDA (Sp ...

    LDA (Spurwechselwarnung)
    Überblick über die Funktionen Beim Fahren auf einer Straße mit Spurmarkierungen erkennt das System die Spurmarkierungen anhand einer Kamera und warnt den Fahrer, wenn das Fahrzeug v ...

    Andere Materialien:

    Kommunikationseinstellungen
    Wählen Sie das Symbol auf dem Hauptbildschirm, um den Kommunikationsbildschirm anzuzeigen. Wählen Sie , um die Einstellung zu ändern. Gegenstand Einstellung Funktion Bluetooth ® — Gehen Sie zum Einstellmenü Bluetooth ® . Siehe "Blue ...

    Motorraum - Übersicht - 1.25L Duratec-16V (Sigma)/1.4L Duratec-16V (Sigma)/1.6L Duratec-16V Ti-VCT (Sigma)
    A Kühlmittel-Ausgleichbehälter*: Siehe Prüfen des Kühlmittels. B Vorratsbehälter für Brems- und Kupplungsflüssigkeit (Rechtslenker-Fahrzeug)*: Siehe Brems- und Kupplungsflüssigkeit prüfen. C Öleinfülldeckel1: Siehe Prüfen des Motor&ou ...

    Einschlaf-Verhinderung
    Es wird empfohlen, eine Pause zu machen, sobald Sie erste Anzeichen von Müdigkeit empfinden oder mindestens alle zwei Stunden. Aktivierung / Deaktivierung Die Aktivierung oder Deaktivierung der Funktion erfolgt über das Konfigurationsmenü des Fahrzeugs. Für weitere Informationen zum Menü ...

    Kategorien



    © 2019 Copyright www.bautos.org