B Autos Betriebsanleitungen
 

Citroen C3: Sicherheitsgurte - Sicherheit - Citroen C3 BetriebsanleitungCitroen C3: Sicherheitsgurte

Sicherheitsgurte vor

Sicherheitsgurte vor


Die vorderen Sicherheitsgurte sind mit pyrotechnischen Gurtstraffern und Gurtkraftbegrenzern ausgestattet.

Dadurch erhöht sich bei einem Frontal- und Seitenaufprall die Sicherheit auf den vorderen Plätzen. Je nach Heftigkeit des Aufpralls werden die Gurte durch den pyrotechnischen Gurtstraffer schlagartig gespannt, so dass sie fest am Körper der Insassen anliegen.

Die pyrotechnischen Gurtstraffer sind funktionsbereit, wenn die Zündung eingeschaltet ist.

Der Gurtkraftbegrenzer verringert den Druck des Gurtes auf den Brustkorb der Insassen und bietet ihnen auf diese Weise besseren Schutz.

Sicherheitsgurte hinten

Sicherheitsgurte hinten


Die hinteren Plätze verfügen jeweils über einen Dreipunktgurt und einen Gurtaufroller.

Die seitlichen Plätze sind mit einem pyrotechnischen Straffungssystem und Gurtkraftbegrenzer ausgestattet.

Gurt schließen

  • Ziehen Sie den Gurt zu sich heran und schieben Sie den Riegel ins Gurtschloss.
  • Überprüfen Sie, ob der Gurt eingerastet ist, indem Sie daran ziehen.

Gurt öffnen

  • Drücken Sie auf den roten Knopf am Gurtschloss.
  • Führen Sie den Gurt mit der Hand zurück.

Warnleuchte(n) für nicht angelegte(n) / abgelegte(n) Gurt(e)

Sicherheitsgurte hinten


LCD-Piktogramm-Kombiinstrument

A. Warnleuchte für nicht angelegten / abgelegten Gurt vorne links B. Warnleuchte für nicht angelegten / abgelegten Gurt vorne rechts

Sicherheitsgurte hinten


LCD-Text-Kombiinstrument

C. Warnleuchte für nicht angelegte(n) / abgelegte(n) Gurt(e) vorne und hinten

Sicherheitsgurte hinten


  1. Warnleuchte für Gurt vorne links
  2. Warnleuchte für Gurt vorne rechts
  3. Warnleuchte für Gurt hinten rechts
  4. Warnleuchte für Gurt hinten Mitte
  5. Warnleuchte für Gurt hinten links

Ab einer Geschwindigkeit von ca. 20 km/h
blinkt (blinken) diese Warnleuchte(n) für die Dauer von zwei Minuten, während gleichzeitig ein akustisches Signal ertönt.

Nach Ablauf der zwei Minuten bleibt (bleiben) die Warnleuchte(n) eingeschaltet, solange der Fahrer oder Beifahrer den Gurt nicht angelegt hat.

Warnleuchte(n) für Gurt(e) vorne

Beim Einschalten der Zündung leuchtet/- en
die Kontrollleuchte(n) A und/oder B oder C (je nach Kombiinstrument) im Kombiinstrument auf, während in der Anzeige der Warnleuchten für Sicherheitsgurte und Beifahrer-Front- Airbag die betreffende Warnleuchte (1 oder 2) rot leuchtet, wenn der Fahrer und/oder der/die Beifahrer seinen/ihren Gurt nicht angelegt oder abgelegt hat/ haben.

Warnleuchte(n) für Gurt(e) hinten

Die betreffende Warnleuchte (3 bis 5)
leuchtet in der Anzeige der Warnleuchten für Sicherheitsgurte und Beifahrer-Front- Airbag rot auf, wenn ein oder mehrere Insasse(n) hinten seinen/ihren Gurt ablegt/ ablegen

Empfehlungen 

Der Fahrer muss sich vor der Fahrt vergewissern, dass die Insassen die Sicherheitsgurte richtig benutzen und alle ordnungsgemäß angeschnallt sind.

Schnallen Sie sich - auch auf kurzen Strecken - immer an, gleichgültig auf welchem Platz Sie sitzen.

Vertauschen Sie die Gurtschlösser nicht, sie würden in diesem Fall ihre Schutzfunktion nicht voll erfüllen.

Die Sicherheitsgurte haben einen Gurtaufroller, mit dem die Gurtlänge automatisch an den Körper angepasst wird. Der Gurt wird automatisch eingezogen, wenn der nicht benutzt wird.

Vergewissern Sie sich vor und nach dem Gebrauch, dass der Gurt richtig aufgerollt ist.

Der Beckengurt muss so tief wie möglich am Becken anliegen.

Der Schultergurt muss über die Schulter verlaufen, und zwar so, dass er nicht am Hals anliegt.

Die Gurtaufroller sind mit einer automatischen Blockiervorrichtung ausgerüstet, die bei einem Aufprall, einer Notbremsung oder einem Überschlag des Fahrzeugs wirksam wird. Sie können sie lösen, indem Sie fest am Gurt ziehen und ihn wieder loslassen, damit er sich wieder leicht einrollt.

Ein Sicherheitsgurt kann nur wirksamen Schutz bieten, wenn:

  •  er so fest wie möglich am Körper anliegt,
  •  Sie ihn in einer gleichmäßigen Bewegung vorziehen und darauf achten, dass er sich nicht verdreht,
  •  nur eine einzige Person damit angeschnallt ist,
  •  er keine Schnittspuren aufweist und nicht ausgefranst ist,
  •  er nicht verändert und dadurch seine Funktionstüchtigkeit beeinträchtigt wird.

Wenden Sie sich aufgrund der geltenden Sicherheitsvorschriften für alle Arbeiten an den Sicherheitsgurten Ihres Fahrzeugs an eine qualifizierte Fachwerkstatt, die über die Kompetenz und das geeignete Material verfügt - dies ist im CITROËN -Händlernetz sichergestellt.

Lassen Sie die Sicherheitsgurte in regelmäßigen Abständen durch einen CITROËN-Vertragspartner oder eine qualifizierte Fachwerkstatt überprüfen, vor allem wenn sie Beschädigungsspuren aufweisen.

Reinigen Sie die Gurte mit Seifenwasser oder einem im CITROËN-Händlernetz erhältlichen Textilreiniger.

Vergewissern Sie sich nach dem Umklappen oder Verschieben eines Sitzes oder einer Rückbank, dass der Sicherheitsgurt richtig positioniert und aufgerollt ist.

Empfehlung für die Beförderung von Kindern Benutzen Sie einen geeigneten Kindersitz für Kinder unter 12 Jahren und unter 1,50 m.

Schnallen Sie niemals mehrere Personen mit einem einzigen Gurt an.

Halten Sie während der Fahrt kein Kind auf dem Schoß.

Für weitere Informationen zu den Kindersitzen siehe entsprechende Rubrik.

Bei einem Aufprall Je nach Art und Heftigkeit des Aufpralls kann das pyrotechnische System vor den Airbags und unabhängig davon ausgelöst werden. Beim Auslösen der Gurtstraffer kommt es zu einer leichten, unschädlichen Rauchentwicklung und die Aktivierung der Pyropatrone im System verursacht einen Knall.

In allen Fällen leuchtet die Airbag-Kontrollleuchte auf.

Lassen Sie nach einem Aufprall das Gurtsystem von einem CITROËN-Vertragspartner oder einer qualifizierten Fachwerkstatt überprüfen und gegebenenfalls austauschen. 

    Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP)
    Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP), bestehend aus folgenden Systemen: Antiblockiersystem (ABS) und elektronischer Bremskraftverteiler (EBV), Bremsassistent (BA), Antriebsschlupfregelung ...

    Airbags
    ...

    Andere Materialien:

    Technische Daten
    Betriebsflüssigkeiten * Es kann auch Ford Motoröl oder ein anderes Motoröl verwendet werden, wenn dieses der Spezifikation WSS-M2C913-C entspricht. Beachte:Wird das Fahrzeug bei Temperaturen unter -20 В°C betrieben, darf kein SAE 10W-40 Motoröl verwendet werden. Motor& ...

    Verriegelungsfernbedienung
    Für dieses System werden die Türen und die Heckklappe bzw. der Kofferraumdeckel mit den Schlüsseltasten ver- und entriegelt. Mit dem System kann der Motor angelassen werden, ohne den Schlüssel aus der Handtasche oder der Hosentasche nehmen zu müssen. Bei mit einer Diebstahl-Alarmanlag ...

    Verwenden von Überbrückungskabeln
    ACHTUNG Keinesfalls Kraftstoffleitungen, Kipphebeldeckel oder Ansaugkrümmer als Massepunkte verwenden. VORSICHT Es dürfen ausschließlich Batterien gleicher Nennspannung verbunden werden. Es dürfen ausschließlich Starthilfekabel mit isolierten Klemmen und ausreichen ...

    Kategorien



    © 2019 Copyright www.bautos.org